POL-HRO: Betrunkener Unfallfahrer ohne Fahrerlaubnis und ohne Haftpflichtversicherung nach unerlaubtem Entfernen vom Unfallort gestellt

Nr.3685527  | 16.07.2017  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Güstrow (ots) - Am Sonnabend, den 15.07.2017 gegen 19:57 Uhr stieß
auf dem Westzubringer Rostock ein BMW mit drei Insassen in die
Schutzplanken und beschädigte diese erheblich. Aus gutem Grund
suchten der 33 jährige Unfallfahrer sein 30 jähriger Beifahrer, sowie
eine verletzte 16jährige Mitfahrerin das Weite. Der Fahrer stand
erheblich unter Alkoholeinfluss, besaß weder Fahrerlaubnis noch eine
Haftpflichtversicherung für das Fahrzeug, welches zudem nicht
zugelassen war und an dem Kennzeichen angebracht waren, die nicht
für das Fahrzeug ausgegeben worden waren. Das Trio wurde im
Gewerbegebiet Stäbelow durch die Polizei aufgegriffen. Die junge Dame
wurde mit Verdacht auf Schock in die Universitätsklinik Rostock
gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 8000,-EUR.

Klaus Rall
Polizeioberkommissar
AVPR Dummerstorf




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell