POL-HST: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Betrüger

Nr.4506921  | 30.01.2020  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Sassnitz (ots) - Auf Beschluss des Amtsgerichtes Stralsund bittet die
Kriminalpolizei in Sassnitz die Bevölkerung um Mithilfe bei der
Öffentlichkeitsfahndung nach einem mutmaßlichen Betrüger.

Der Polizei in Sassnitz wurde am 29.06.2019 der gewaltsame Aufbruch eines Pkw
Skoda angezeigt, der auf einem Parkplatz an der Schaabe abgestellt war. Der
Beschuldigte steht im Verdacht, Wertgegenstände aus dem Pkw gestohlen zu haben,
u.a. eine Geldbörse mit Geldkarten, Ausweisdokumenten und Bargeld.

Nach bisherigen Erkenntnissen begab sich der Beschuldigte am 01.07.2019 zu einem
Geldautomaten in Juliusruh, wo er unbefugt Bargeld abhob. Der Beschuldigte ist
daher dringend verdächtigt, Straftaten von erheblicher Bedeutung begangen zu
haben.

Mit den Aufzeichnungen der Videokameras erhofft sich die Kriminalpolizei in
Sassnitz nun Hinweise aus der Bevölkerung, die den bislang unbekannten Mann
identifizieren oder mögliche Aufenthaltsorte bekannt werden lassen.

Der Gesuchte kann wie folgt beschrieben werden:

- ca. 35 bis ca. 45 Jahre alt,

- helle Hautfarbe/Teint,

- ca. 175-185 cm groß,

- schlanke Statur,

- sehr kurze Haare,

- Dreitagebart mit sehr kurzen Bartstoppeln,

- zur Tatzeit bekleidet mit einem lilafarbenen T-Shirt mit weißem
Aufdruck vorne (Schriftzug vermutlich COPACABANA, mit Palmen und
einer männlichen Silhouette), einem lilafarbenen Basecap und einer
schwarzen Sonnenbrille.

Wer Angaben zu der abgebildeten Person machen kann, wird gebeten, sich im
Polizeirevier Sassnitz (038392/3070) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle
bzw. im Internet unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Die Printmedien werden gebeten, bei der Veröffentlichung dieses Aufrufs die
angefügten Bilder mit aufzunehmen. Die Rundfunksender werden ebenfalls gebeten,
diese Öffentlichkeitsfahndung auszustrahlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108767/4506921
OTS: Polizeiinspektion Stralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell