POL-ANK: Zwölf E-Bikes und neun Fahrräder am Wochenende auf Usedom entwendet

Nr.4365127  | 03.09.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Usedom (ots) - Zwischen dem 30. August und 02. September 2019
haben unbekannte Täter auf Usedom insgesamt zwölf E-Bikes und neun
Fahrräder gestohlen. Es entstand ein Gesamtschaden von fast 37.000
Euro. Die Diebstähle ereigneten sich in den Kaiserbädern, in
Korswandt, Karlshagen und Zinnowitz. In einem Fall konnten zwei
Tatverdächtige festgestellt werden. Sie wurden am 02. September 2019
gegen 4.00 Uhr in Ahlbeck von einem Hinweisgeber dabei beobachtet,
wie sie insgesamt vier Fahrräder - davon drei E-Bikes - in Richtung
Grenze geschoben haben. Im Rahmen der Fahndung flüchteten die beiden
Tatverdächtigen und ließen dabei die gestohlenen Räder zurück.

Die Polizeiinspektion Anklam zieht eine erste Bilanz zu den
angezeigten Fahrraddiebstählen auf Usedom im Jahr 2019. So wurden im
Jahr 2019 bisher insgesamt 499 Fahrräder entwendet - 141 davon waren
E-Bikes. Im Jahr 2018 lag die Anzahl der entwendeten Fahrräder im
gleichen Zeitraum bei 546 - 104 davon E-Bikes. In diesem Jahr konnten
bisher 21 Tatverdächtige im Rahmen von Fahrraddiebstählen ermittelt
bzw. aufgegriffen und 46 gestohlene Fahrräder sichergestellt werden.

Die Polizei rät: Bleiben Sie weiterhin aufmerksam und sorgen Sie
sich um sichere Fahrradschlösser! Hinweise zu den aktuellen
Diebstählen vom Wochenende nimmt das Polizeirevier Heringsdorf
(038378-2790), aber auch jede andere polizeiliche Dienststelle auf.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Katrin Kleedehn
Telefon: 039712513040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell