POL-HRO: Schwere Brandstiftung in Rostock - Korrektur

Nr.4280472  | 26.05.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) -

Am Sonntag, d. 26.05.2019 kam es in der Jawaharlal-Nehru-Straße 16 in
Rostock-Toitenwinkel zu einer schweren Brandstiftung.
Durch unbekannte Täter wurde eine Wohnungseingangstür in Brand
gesetzt.
Der durch die Rauchentwicklung ausgelöste Wohnungsrauchmelder
alarmierte den Wohnungsmieter, der das Feuer rechtzeitig
selbstständig löschen konnte.
Die Wohnungstür wurde durch die Einwirkung des Feuers beschädigt. Die
Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden, dürfte sich allerdings
im mittleren dreistelligen Euro-Bereich bewegen.
Personen kamen nicht zu Schaden.
Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung
und bittet die Bevölkerung um Mithilfe:
Wer kann Hinweise zu möglichen Tätern machen? Wer hat in der besagten
Zeit Personen in der Nähe des Tatortes gesehen und kann sachdienliche
Hinweise geben?
Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock
unter 0381-49161616 sowie jede andere Polizeidienststelle des Landes
M-V entgegen.

Hinweis Korrektur: In einer vormals veröffentlichten Pressemitteilung
war als Tatort die Jarwahal-Nehru-Straße 10 benannt. Die Löschung der
vorherigen Pressemitteilung ist bereits veranlasst. Es wird um
entsprechende Korrektur in den Veröffentlichungen gebeten.

Ronny Steffenhagen
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock
-Einsatzleitstelle-




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Stefanie Busch, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell