POL-HRO: Löschung der Öffentlichkeitsfahndung nach vermissten 49-Jährigen aus Rostock

Nr.4225943  | 23.03.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) -

Die Polizei hatte in der vergangenen Nacht die Öffentlichkeit um
Mithilfe bei der Suche nach der vermissten Ines S. aus Rostock
gebeten. Die vermisste 49-Jährige konnte nach einem Hinweis aus der
Bevölkerung aufgefunden werden. Ihr geht es den Umständen
entsprechend gut.

Die Polizei bedankt sich für die eingegangenen Hinweise aus der
Bevölkerung, welche letztlich zum Auffinden der vermissten Person
geführt haben.

Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen wurden eingestellt. Es wird
darum gebeten, alle personenenbezogenen Daten der Betroffenen (Name,
Foto) zu löschen.

Andreas Walus
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Stefanie Busch, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell