POL-HRO: Räuberische Erpressung in Kühlungsborn - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Nr.4127762  | 27.11.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Bad Doberan (ots) - Die Polizei ermittelt wegen des Verdachtes der
räuberischen Erpressung zum Nachteil einer Frau in Kühlungsborn.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand traf das 32-jährige Opfer am
Montagabend, 26.11.2018, gegen 21:45 Uhr auf den noch unbekannten
Täter. In der Rudolf-Breitscheid-Straße forderte der Mann unter
Drohung mit einem Messer von der Frau die Herausgabe des Bargeldes.
Mit seiner Beute floh der Mann dann in Richtung Bahnhof-Ost. Die Frau
blieb unverletzt.

Beschreibung zum Täter:
- ca. 175 bis 180 cm groß
- ca. 30 bis 36 Jahre
- schlanke Gestalt
- dunkle Jacke und dunkle weite Hose
- Wollmütze und Schal
- sprach Deutsch ohne Akzent oder Dialekt

Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder dem Tatverdächtigen
machen können, werden gebeten, sich telefonisch beim
Polizeihauptrevier Bad Doberan unter der Telefonnummer 038203 560,
bei der Internetwache www.polizei.mvnet.de oder jeder weiteren
Polizeidienststelle zu melden.

Im Auftrag
M. Funk
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell