POL-HRO: Zeugenaufruf nach Brandstiftung in Rostock

Nr.4075171  | 30.09.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) - Die Polizei der Hansestadt ermittelt wegen des
Verdachtes der Brandstiftung.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand kam es am Samstag am frühen Abend
gegen 18:00 Uhr zu einer Brandstiftung durch unbekannte Täter. Im
Bereich der Alten Warnemünder Chaussee in Rostock setzten diese
verschiedene Bereiche einer Ödlandfläche in Brand. Einer dieser
Brandherde befand sich direkt an einer dortigen Sporthalle. Die
Flammen griffen auf die Isolierung der Gebäudefassade über und
beschädigten diese. Eine Ausbreitung des Feuers auf das übrige
Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Angaben zum
Sachschaden können erst nach einer Begutachtung der Bausubstanz
erfolgen.

Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder möglichen Tatverdächtigen
machen können, werden gebeten, sich telefonisch beim
Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381 4916 1616,
bei der Internetwache www.polizei.mvnet.de oder jeder weiteren
Polizeidienststelle zu melden.

Im Auftrag
M. Funk
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell