POL-HRO: Polizei fahndet mit Bildern aus Überwachungskamera nach Tankstellenräuber

Nr.3867480  | 14.02.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) -

Zur Aufklärung des Tankstellenüberfalls vom 07.02.2018 im
Stadtteil Lütten Klein fahndet die Polizei jetzt mit Aufnahmen der
Überwachungskamera nach dem unbekannten Täter.

Am letzten Mittwoch, kurz vor 22:00 Uhr, hatte ein maskierter
Räuber die Tankstelle ´TOTAL´ an der Stadtautobahn betreten und die
Kassiererin mit einer Waffe bedroht. Die Frau musste dem Unbekannten
das Geld aus der Kasse in eine mitgebrachte Plastiktüte stecken.
Damit flüchtete der Täter anschließend zu Fuß in Richtung des
angrenzenden Fastfood-Restaurants ´Burger King´. (Bezug POL-HRO:
Überfall auf Tankstelle in Rostock http://ots.de/3aecba )

Auf richterlichen Beschluss veröffentlicht die Rostocker Polizei
jetzt Bilder der Überwachungskamera. Die Aufnahmen zeigen den Täter
am Bedientresen. Dabei sind auf dem Bild Nr.1 der Kapuzenpullover mit
Aufdruck sowie die Handschuhe besonders auffällig. Bild Nr. 2 zeigt
eine seitliche Aufnahme des Täters - gut zu erkennen sind hier die
farblich auffälligen Seitenstreifen an der Jogginghose.

Beschreibung:

- ca. 1,75 m groß und sportliche Gestalt
- schwarzer Kapuzenpullover/ Hoodie mit auffälligem runden
Aufdruck ´CONVERSE - ALL STAR´ im Brustbereich
- schwarze Jogginghose mit seitlichen Streifen rot-orange-rot
- hellgraue Turnschuhe
- anthrazitfarbene Handschuhe

Maskiert war der Täter mit einer schwarzen Skimaske. Außerdem
sprach er akzentfrei Deutsch.

Die Polizei bittet jetzt um Mithilfe! Wer erkennt den abgebildeten
Mann oder wer kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort
machen?

Wer erkennt die abgebildete Bekleidung und kann diese einer Person
zuordnen?

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass
der Täter sich bereits einige Zeit vor der Tat im Umfeld der
Tankstelle aufgehalten und diese ausgespäht hat. Deshalb werden auch
Zeugen gesucht, die am letzten Mittwoch ab ca. 21:30 Uhr die
TOTAL-Tankstelle angefahren und dabei auffällige Beobachtungen
gemacht haben.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) in Rostock,
Ulmenstraße 54 unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616, jede andere
Polizeiidienststelle oder auch die Internetwache unter
www.polizei.mvnet.de entgegen.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3041
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell