POL-HRO: Rätsel um Wasserleiche aus der Warnow Kriminalpolizei bittet um Mithilfe

Nr.3808117  | 06.12.2017  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) -

Nachdem Spaziergänger am 03.12.2017 einen Toten im Schilfgürtel
der Warnow in Höhe der Marina in Langenort entdeckt haben, fand
gestern die Obduktion des Leichnams statt. Im Ergebnis wurde ein Tod
durch Ertrinken festgestellt, Anzeichen für äußere Gewalteinwirkung
wurden nicht gefunden. (Bezug Pressemitteilung des Polizeipräsidiums
Rostock http://ots.de/3a0fb9)

Noch nicht eindeutig geklärt ist die Identität des Toten. Nach
bisherigen Erkenntnissen könnte es sich bei dem Verstorbenen um einen
polnischen Staatsbürger handeln, der sich vermutlich seit Frühsommer
im Bereich der Hansestadt Rostock aufhielt, hier aber offenbar nicht
über einen festen Wohnsitz verfügte.

Da alle bisherigen Ermittlungen nicht zur Klärung der Identität
des Toten geführt haben, bittet die Polizei jetzt um Mithilfe.

- Wer kennt den auf dem Foto abgebildeten Mann?
- Wer hatte in der Vergangenheit Kontakt zu dem Mann bzw. wer kann
Hinweise geben, wo er sich in den letzten Monaten aufgehalten
hat?

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) in Rostock,
Ulmenstraße 54 unter der Telefonnummer 0381/4916-1616, jede andere
Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de
entgegen.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3041
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell