POL-HRO: Raub in Schwerin

Nr.3767832  | 22.10.2017  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Schwerin (ots) - Am Sonntagfrüh gegen 04:00 Uhr kam es auf dem
Großen Dreesch zu einer Raubstraftat nachdem ein 26-jähriger
Geschädigter die örtliche Diskothek ´Bus Stop´ verlies. Auf dem Weg
nach Hause wurde der Geschädigte einige Minuten später im Bereich der
Friedrich- Engels-Straße/Robert-Havemann -Straße durch eine Gruppe
von fünf bis sechs Personen eingeholt. Aus dieser Gruppe heraus
verlangte eine ca. 16 bis 18 Jahre alte männliche Person die
Herausgabe von Geld. Da dieses verneint wurde fragte man nach einer
Geldkarte. Nun sollte der Geschädigte von einem Geldautomaten Geld
abheben. Als ein weißer PKW entlang der Straße fuhr, versuchte der
Geschädigte dieses Fahrzeug zum Anhalten zu bewegen, was ihm jedoch
nicht gelang. In diesem Moment konnte er zunächst die Flucht
ergreifen, wurde aber kurze Zeit später von der Gruppe wieder
eingeholt, wobei es dann aus der Gruppe zu körperlichen Übergriffen
auf seine Person kam. Der Haupttäter kann wie folgt beschrieben
werden:

- ca. 16-18 Jahre alt
- kurze dunkelblonde Haare, Igelschnitt
- ca. 175-180 groß
- rundliches Gesicht, kein Bart und keine Brille
- Er trug zum Tatzeitpunkt dunkle Bekleidung.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Sollten sie etwas beobachtet haben, dann melden Sie sich bitte unter
der Telefonnummer 0385-51802223 im Polizeihauptrevier Schwerin.

Klaus Lübbert
Polizeihauptkommissar
Polizeihauptrevier Schwerin




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell