POL-GÜ: Kindersachen lösen umfangreiche Suchmaßnahmen aus

Nr.3672374  | 29.06.2017  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Bützow (ots) -

Ein Passant fand gestern Abend am Ufer vom Rühner See, im Bereich
Rühn, Kindersachen. Er machte sich Sorgen und informierte die
Polizei. Die Beamten vom Polizeirevier Bützow begaben sich gegen
19:00 Uhr zum Fundort und suchten im Umfeld nach einem Kind, fanden
jedoch keins. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass etwas
passiert ist, wurden weitere Einsatzmittel angefordert. Ein
Fährtenhund kam ebenso zum Einsatz wie ein Schlauchboot und der
Polizeihubschrauber der Wasserschutzpolizei. In Krankenhäuseern und
Kinderbetreuungseinrichtungen wurde nachgefragt. Ein Kind wurde nicht
vermisst und die umfangreichen Suchmaßnahmen zu Land und zu Wasser
wurden kurz vor 23:00 Uhr eingestellt. Bis heute Vormittag ist keine
Vermisstenmeldung eingegangen und dennoch stellen sich weiterhin die
Fragen: Wem gehören die aufgefundenen Sachen? Sind sie nach dem Baden
liegen geblieben? Die Sachen befinden sich bei der Polizei in Bützow
und diese bittet darum, dass sich der Besitzer meldet. Ärger gibt es
nicht. Jeder ist froh, wenn sein Kind wohlbehalten nach Hause kommt,
auch wenn manchmal etwas liegen bleibt.




Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: kristin.hartfil@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell