Direkt zum Inhalt, Accesskey 1, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 2

Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut


Allgemeine und persönliche Einstellungsvoraussetzungen

In das Beamtenverhältnis darf nur berufen werden, wer:

  • Deutsche oder Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland ist oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft oder die eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum oder die eines Drittstaates, dem Deutschland und die europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben, besitzt (Ausnahmen sind möglich),
  • die Gewähr dafür bietet, dass sie oder er jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintritt,
  • in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen lebt,
  • in persönlicher, gesundheitlicher und fachlicher Hinsicht geeignet ist,
  • mindestens 165 cm groß ist (Ausnahmen sind möglich),
  • nach polizeiärztlichem Gutachten polizeidiensttauglich ist und
  • die Einstellungsauswahlprüfung bestanden hat.

 

In den Vorbereitungsdienst für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1 des Polizeivollzugsdienstes (ehemals mittlerer Polizeivollzugsdienst) kann eingestellt werden, wer: In den Vorbereitungsdienst für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des Polizeivollzugsdienstes (ehemals gehobener Polizeivollzugsdienst) kann eingestellt werden, wer:
- mindestens das 16., aber noch nicht das 30. Lebensjahr vollendet hat (Ausnahmen sind möglich), - am Tag der Einstellung das 34. Lebensjahr noch nicht vollendet hat (Ausnahmen sind möglich),
- mindestens die mittlere Reife oder die Berufsreife oder eine für die Laufbahn förderliche abgeschlossene Berufsausbildung oder die Berufsreife und eine Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzt. - eine zu einem Hochschulstudium berechtigte Schulbildung oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzt.
Die Bildungsvoraussetzung erfüllt, wer die Hochschulzugangsberechtigung (§§ 18 und 19 des Landeshochschulgesetzes) mindestens für einen Studiengang, der mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abschließt, aufweist.

Für "Soldaten auf Zeit" der Bundeswehr, deren Dienstzeit für einen Zeitraum von zwölf oder mehr Jahren festgesetzt worden ist, gilt (gemäß § 7(6) Soldatenversorgungsgesetz) die in den Einstellungsvoraussetzungen für die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern festgelegte Höchstaltersgrenze nicht, wenn die Bewerbung vor Ablauf von sechs Monaten nach Beendigung des Wehrdienstverhältnisses oder der Fachausbildung erfolgt.
Sie dürfen am Tage der Einstellung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt älter als 29 Jahre und für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt älter als 33 Jahre sein.

Sonderregelungen in Bezug auf das Auswahlverfahren gibt es nicht.

zurück

Zusatzinformationen