POL-NB: Vermisster 67-jähriger aus Ribnitz-Damgarten aufgefunden (PM PP Neubrandenburg vom 15.02.2017 20:59 Uhr und PM der PI Stralsund vom 16.02.2017 11:33 Uhr) (Landkreis Vorpommern-Rügen)

Nr.3589049  | 19.03.2017  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Ribnitz-Damgarten (ots) - Seit dem 15.02.2017 gegen 16:00 Uhr
wurde ein 67-jähriger Mann aus Ribnitz-Damgarten vermisst, der zuvor
auf dem Ribnitzer Bodden gesehen wurde, wie er mit einer Axt Löcher
in das Eis geschlagen hat. Weiterhin wurden auf der Eisfläche ein
Fahrrad, eine Tasche sowie eine Axt aufgefunden, die dem vermissten
67-Jährigen zugeordnet werden konnten. Trotz intensiver Suchmaßnahmen
durch Polizei, Feuerwehr, SAR und Marine konnte die Person nicht
aufgefunden werden. Am 19.03.2017 gegen 07:30 Uhr stellte ein Fischer
in einem Stellnetz im Ribnitzer See vor Pütnitz eine Leiche fest.
Durch die Feuerwehr konnte die Leiche geborgen werden, die eindeutig
als der vermisste 67-Jährige aus Ribnitz-Damgarten identifiziert
werden konnte. Durch die eingesetzten Polizeibeamten des
Kriminaldauerdienstes Stralsund wurden keine Hinweise auf eine
Fremdeinwirkung am Leichnam festgestellt, so dass von einem
Unglücksfall aufgegangen werden kann. Der Leichnam wurde zu einem
Bestattungsunternehmen aus Ribnitz-Damgarten verbracht.

Polizeiführer vom Dienst, Polizeipräsidium Neubrandenburg,
Einsatzleitstelle




Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell