POL-SN: Facebook hilft Identität eines unbekannten Toten aus Schwerin zu klären

Nr.3512329  | 15.12.2016  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Schwerin (ots) - Am 07.07.2016 wurde unter einer Brücke in
Schwerin die Leiche eines mumifizierten Mannes durch einen
Spaziergänger gefunden. Ein Verbrechen konnte damals ausgeschlossen
werden, aber wer ist dieser Mann? Die Kripo nutzte alle zur Verfügung
stehenden Mittel aus um die Identität des Leichnams zu klären, jedoch
ohne Erfolg. Auf der Facebook-Seite der Polizeiinspektionen aus
Westmecklenburg (https://www.facebook.com/PolizeiWestmecklenburg)
wurden Gegenstände, die sich beim Toten befanden, veröffentlicht. Die
Polizei bat um Hilfe und um Hinweise zu den Sachen und deren
Herkunft.

Bereits wenige Tage später meldete sich die Schwester und eine
Nichte des verstorbenen Mannes. Beide ahnten, dass es sich um ihren
Bruder bzw. Onkel handeln könnte. Ein DNA-Abgleich zwischen Schwester
und Bruder verschaffte Gewissheit. Auch eine ehemaliger Bekannter des
Verstorbenen meldete sich bei der Schweriner Kripo, er hatte das
Fahrrad wiedererkannt.

»Der Verstorbene hat endlich eine Identität und kann nun
beigesetzt werden« so eine Ermittlerin des Kriminalkommissariats
Schwerin. Die Polizei bedankt sich bei allen Facebook-Usern, die den
Aufruf weiterverbreitet haben, dies führte letztendlich zum Erfolg.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schwerin
Pressestelle
Steffen Salow
Telefon: 0385/5180-3004
E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin, übermittelt durch news aktuell