POL-NB: Boot mit Motor in Prerow-LKS. VR und Bootsmotor in Schwarz-LKS. MSE entwendet

Nr.3374229  | 09.07.2016  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Prerow und Schwarz (ots) - Prerow-LKS. VR Am Sonnabendmorgen wurde
der Polizei im Ostseebad Prerow der Diebstahl eines Bootes mit
Außenbordmotor angezeigt. Nach Angaben des Geschädigten wurde das
Boot in der vergangenen Nacht, im Zeitraum von 08.07.2016 16:30 Uhr
bis 09.07.2016 06:30 Uhr, in Prerow auf dem Campingplatz
Regenbogencamp am Strand entwendet. Das Boot hat einen weißen
V-förmigen Rumpf, ist innen orange und einen 6 PS-Außenbordmotor der
Marke Yamaha im Wert von etwa 2000 Euro.

Schwarz-LKS. MSE Auch von einem Campingplatz am Zehnter See bei
Schwarz in der Mecklenburgischen Seenplatte wurde in der vergangenen
Nacht, im Zeitraum von 08.07.2016 21:00 Uhr bis 09.07.2016 06:00
Uhr ein Bootsmotor entwendet. Nach bisherigem Erkenntnisstand haben
Unbekannte das mit Stahlseil gesicherte Boot des Geschädigten von der
Steganlage entfernt und 100 m weiter am Ufer den 50 PS starken
Außenbordmotor der Marke Yamaha abmontiert. Das Boot wurde dort
zurück gelassen. Dem Geschädigten ist hier ein Schaden von ca. 7500
Euro entstanden.

Die Polizei fahndet nun nach den Motoren/dem Boot und bittet um
Hinweise, sollten den Bürgern in diesen Zusammenhängen verdächtige
Beobachtungen auffallen oder aufgefallen sein.

Allgemeiner Hinweis zum Thema:

In der Präventionsarbeit der Polizei hat sich die für Eigentümer
eine kostenlose Codierung von Booten, Bootsmotoren und maritimem
Equipment bewährt. Durch das Anbringen einer Gravur, der
Registrierung und Ausstellung eines Bootspasses lässt sich der
Eigentümer jederzeit eindeutig identifizieren.

Die Polizei rät zur erhöhten Wachsamkeit und gibt folgende
Hinweise:

1. Sichern Sie Ihr Boot und Ihren Außenborder zusätzlich, z.B. mit
Ketten, Schlössern oder Alarmanlagen. 2. Prüfen Sie, ob der
Außenborder besser gegen Wegnahme geschützt werden kann, z.B. durch
Mitnahme von Bord während des Stilllegens, durch Aufbewahrung in
einer Halle oder in der heimischen Garage. 3. Lassen Sie den Außen-
oder Innenbordmotor sowie maritimes Equipment von der
Wasserschutzpolizei codieren. Damit schaffen Sie u.a. die
Möglichkeit, dass Täter bereits vor dem Bemerken des Diebstahls
gestellt werden können. 4. Achten Sie auf widerstandsfähige Tür-,
Fenster- und Lukenbeschläge, Sicherheitszylinder an Kajütentüren und
Lenkradsperren. 5. Verschließen Sie Kajüte und Backkisten. 6.
Entfernen Sie leicht demontierbare und wertintensive
Ausrüstungsgegenstände und lassen Sie keine Wertgegenstände an Bord.
7. Fotografieren Sie Ihr Boot. Registrieren sie signifikante
Merkmale, die ein Wiedererkennen erleichtern, führen sie ein
Bootspass außerhalb ihrs Bootes mit allen Angaben zum Boot und zur
Motortechnik. 8. Sollten Sie ein gebrauchtes Boot erwerben, achten
Sie auf die Rumpfnummer (CIN - Craft Identification Number). Wird
Ihnen ein Boot ohne oder mit ´überarbeiteter´ CIN angeboten,
erkundigen Sie sich genau nach der Herkunft und den
Besitzverhältnissen des Bootes. Es könnte gestohlen sein.

Ein besonderer Hinweis gilt der Möglichkeit der Codierung von
Bootsmotoren durch die Wasserschutzpolizeidienststellen des Landes.
Ohne eindeutige Identifizierungs- und Eigentumskennzeichnungen an den
Motoren wird die Beweisführung bei der Sicherstellung von vermutlich
entwendeten Bootsmotoren erheblich erschwert.

Außerdem werden als codiert gekennzeichnete Bootsmotoren deutlich
uninteressanter für einen kriminellen Zugriff.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei weiter, jeden Diebstahl
sowie Versuchshandlungen, auch ohne materiellen Schaden, zur Anzeige
zu bringen.

Andreas Scholz

Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums
Neubrandenburg




Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV